Erste verpasst Dreier!!

 

Am Sonntag hatte der SVE den VFL Brochenzell zu Gast in der DELPHIN-Arena in Eglofs.
Zu Beginn der ersten Halbzeit war der SVE gut im Spiel konnte ein paar gute Chancen für sich verbuchen, die leider alle nicht genutzt werden konnten. Mitte der ersten Halbzeit verflachte die Partie etwas ab. Viele Zweikämpfe im Mittelfeld ohne wirkliche Torgefahr von beiden Mannschaften. Kurz vor der Halbzeit hatte der SVE dann die Chance zur Führung. Der Brochenzeller Torwart konnte Christian Hatzelmann nur durch ein Foul im Strafraum stoppen und somit gab es folgerichtig Elfmeter für den SVE. Leider konnte dieser nicht genutzt werden und so blieb es beim 0:0 zur Halbzeit.
Nach der Halbzeit entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Beide Mannschaften wollten den Sieg. Am Ende wollte keiner Mannschaft mehr ein Treffer gelingen und so trennte man sich am Ende 0:0 Unentschieden.

 

SV Eglofs - VFL Brochenzell 0:0 (0:0)

 

 

Zweite holt wichtigen Dreier!!

 

Am Sonntag hatte unsere Zweite den VFL Brochenzell zu Gast. Man startete überragend ins Spiel und konnte bereits in der ersten Spielminute das 1:0 erzielen. In der Folge blieb man noch am Drücker und hatte Chancen auf das Zweite Tor. Dieses wollte jedoch nicht gelingen. Nach knapp 10 Minuten kam der Gast dann besser ins Spiel und die Spielweise der Eglofser wurde immer fahriger. Die Reserve der VFL Brochenzell war nun klar spiel bestimmend und konnte nach 22 MInuten zum 1:1 ausgleichen. Bei diesem Spielstand wurden dann die Seiten gewechselt.
Nach der Halbzeit startete man dann wieder stark und erzielte in der 48 Minuten das 2:1. In der zweiten Halbzeit ließ man nun nicht so stark nach wie in der ersten Halbzeit und man kontrollierte das Spiel. nach knapp einer Stunde konnte man so auf 3:1 erhöhen. Kurz vor Schluss musst man noch den 3:2 Anschlusstreffer durch einen Freistoß hinnehmen. Am Ende brachte man das Ergebnis aber über die Zeit.

 

SV Eglofs II - VFL Brochenzell II 3:2 (1:1)
Tore:
1:0 Marcus Frommknecht (1.)
1:1 Sven Gwinn (22.)
2:1 Bernhard Ihler (48.)
3:1 Andre Burkhart (59./ET)
3:2 Sven Gwinn (86./FE)