Unglückliche Niederlage in Neuravensburg!!!

Bereits am Dienstag war der SVE zu Gast in Neuravensburg, zum Nachholspiel des ersten Spieltags.
Der SVE startete in den ersten Minuten dominant in die Partie und kam nach fünf Minuten zu ersten Großchance, die jedoch ungenutzt blieb. Im direkten Gegenzug und mit ihrer ersten Chance war es dann jedoch der SVN der nach einem Abstaubertor in Führung ging. Der SVE war nun wütend und spielt sich immer wieder vor das Tor der Neuravensburger, konnte aber aus keiner Chance etwas zählbares mitnehmen. So war es dann wieder die Heimelf die nach einer halben Stunde den nächsten Treffer aus dem nichts markieren konnte. Der SVE gab sich jedoch nicht auf und kam dann dann auch zu seinem Tor. Dachten zumindest alle. Doch nachdem schon alle wieder zum Anpfiff bereit standen und nach Protesten der Neuravensburger entschied der Schiedsrichter plötzlich das Tor, wegen einem vermeintlichen Handspiels, doch nicht zu geben. So wurden beim Stand von 2:0 für den Gastgeber die Seiten gewechselt.
Nach der Halbzeit versucht der SVE direkt dem Spiel wieder seinen Stempel aufzudrücken und kam dann nach 52 Minuten auch endlichen zum ersten Tor. Nach tollem Pass durch die Schnittstelle von Dennis Meroth überlupfte Felix Kempter den gegnerischen Torwart traumhaft. Und diesmal zählt das Tor auch. Doch in direkten Gegenzug brachte der SVE den Ball, nach einem Standard, hinten nicht weg und der SVN staubte wiederum zum 3:1 ab. Trotz des direkten Dämpfers nach eigenem Tor gab sich der SVE nicht auf und kämpfte weiter. Nach 72 Minuten dann der erneute Anschlusstreffer. Der eingewechselte Philipp Gumboldt verwandelte einen fälligen Foulelfmeter sicher zum 3:2. In den Schlussminuten versuchte der SVE nun nochmal alles und wurde wieder bestraft. Erneut bekommt der SVE den Ball hinten nicht weg und der Gastgeber erhöhte, 5 Minuten vor Schluss, auf 4:2. Der SVE versuchte sich trotzdem nochmal gegen die Niederlage zu stemmen und kam auch nochmal zum Anschlusstreffer, erneut durch Philipp Gumboldt, erneut ein Foulelfmeter. Aber zu mehr sollte es leider nicht mehr reichen. So muss der SVE die zweite bittere Niederlage innerhalb von drei Tagen schlucken.
 
SV Neuravensburg - SV Eglofs 4:3 (2:0)
Tore:
1:0 Markus Berle (6.)
2:0 Michael Berle (28.)
2:1 Felix Kempter (52.)
3:1 Levin Leonhardt (53.)
3:2 Philipp Gumboldt (71./FE)
4:2 Levin Leonhardt (85.)
4:3 Philipp Gumboldt (92./FE)

 

 
Zweite holt souveränen Sieg!! 
 
Am Donnerstag war die Zweit zu Gast zum Nachholspiel in Neuravensburg. Man fand stark in die Partie und ging gleich nach 2 Minuten durch Marcus Frommknecht in Führung. Danach blieb man weiter am Drücker und kontrolliert das Spiel. Nach knapp 20 Minuten folgt dann das 0:2 durch Niklas Rothenhäusler und noch vor der Pauser erhöhte Moritz Multerer auf 0:3. Bei diesem Spielstand wurden dann auch die Seiten gewechselt.
Nach Wiederanpfiff kam zunächst schläfrig aus der Kabine und musst den 1:3 Anschluss hinnehmen, danach fing man sich jedoch wieder und übernahm die Kontrolle über das Spiel. Ein weiteres Tor wollte keiner der beiden Mannschaften mehr gelingen und so spielte der SVE die Partie souverän zu Ende. 
 
SV Neuravensburg II - SV Eglofs II 1:3 (0:3)
Tore:
0:1 Marcus Frommknecht (2.)
0:2 Niklas Rothenhäusler (19.)
0:3 Moritz Multerer (43.)
1:3 Julian Knill (48.)