Drei Spiele in 8 Tagen,

9:4 Tore - Bezirksliga wir kommen!!!

Die grün-gelben Jungs um das Aufstiegstrainerduo Klaus Schmähl und Franz Haas steigen zum ersten Mal in der Eglofser Vereinsgeschichte in die Bezirksliga auf.

Das Sommermärchen von Eglofs begann bereits im ersten Spiel gegen die Spvgg Lindau in Schlachters. Unter perfekten Bedingungen und einer überragenden Kulisse gelang den Eglofsern ein verdienter 2:1 Sieg durch einen Doppelpack von Torjäger Pascal Rasch. Eglofs gab von Beginn an den Ton an und zeigte über 90 Minuten mehr Biss und belohnte sich für eine starke geschlossene Mannschaftsleistung mit dem zweiten Aufstiegsspiel gegen den SV Vogt in Haslach.

Nach dem kräfteraubenden ersten Spiel legten die Grün-Gelben erneut einen Blitzstart hin und führten bereits nach zehn Minuten durch Tore von Philipp Gumboldt und Pascal Rasch mit 2:0. Den Vogtern gelang es aber kurze Zeit später den 2:1 Anschlusstreffer zu erzielen. Eglofs zeigte sich davon allerdings unbeirrt und spielte weiterhin zielstrebig nach vorne. In der 22. Spielminute war es Fabian Meroth, der mit seinem Treffer zum 3:1 den alten Toreabstand wiederherstellte. Das Toreschießen im ersten Durchgang ging munter weiter und so gelang dem SV Vogt erneut der Anschlusstreffer zum 3:2. Eglofs hatte an diesem Tag aber immer die richtige Antwort parat und so sah die 900 Zuschauer starke Besucherkullise in der 45. Spielminute den schönsten Angriff des Tages. Philipp Gumboldt wurde außen schön in Szene gesetzt und flankte punktgenau auf den freistehenden Pascal Rasch, der sehenswert per Direktabnahme zum 4:2 Halbzeitstand einnetzte.

Im zweiten Durchgang kontrollierte der SV Eglofs die Partie dann weitestgehend und ließ dem Gegner keine nennenswerten Tormöglichkeiten zu. Die Vogter mussten dann wegen gelb-roter Karten noch zwei Platzverweise verkraften und so sah es immer mehr danach aus, dass der SV Eglofs auch sein zweites Aufstiegsspiel für sich entscheiden konnte. Als Fabian Meroth dann in der 80. Spielminute einen Konter erfolgreich zum 5:2 abschloss, kannte der Jubel der Eglofser Mannschaft und deren riesige Fangemeinde keine Grenzen mehr. Die zweite Aufstiegshürde war geschafft.

Nun kam es am Samstag zum absoluten Showdown gegen den Bezirksligisten TSV Tettnang, wiederum in Haslach. Vor einer grandiosen Zuschauerkulisse von über 1000 Besuchern ging der Traum Bezirksliga von den grün-gelben Jungs in die letzte Runde. Angeführt von Kapitän Marc Kempter mussten die Eglofser zum dritten Spiel in 8 Tagen antreten. Und wieder startete das Team um das Trainerduo Schmähl/Haas fulminant in die Partie. Bereits nach vier Spielminuten war es „Mr. Relegation“ Pascal Rasch, der das vielumjubelte 1:0 erzielte und die Eglofser Fans schon fast zum Ausrasten brachte. Nur zehn Minuten später war es Fabian Meroth, der das 2:0 für den SV Eglofs erzielen konnte und so das Tor zur Bezirksliga weit aufstieß. Eglofs stand hinten sicher und hatte mit Selim Reger einen starken Mann zwischen den Pfosten, der zwei gute Torchancen mit starken Paraden unschädlich machte. Mit dem 2:0 ging es dann in die Halbzeitpause. Nun war man nur noch 45 Spielminuten von der Bezirksliga entfernt und man war natürlich gespannt wieviel Reserven noch im Tank der Eglofser Spieler waren. Im zweiten Durchgang zeigten die grün-gelben Jungs einen unermüdlichen Kampf und stemmten sich mit allem was sie hatten gegen die Angriffsversuche des TSV Tettnang. In der 74. Spielminute gelang den Tettnangern dann der 2:1 Anschlusstreffer und die Partie wurde nochmal spannend. Angefeuert von der riesen großen Eglofser Fanschar gelang es dem SV Eglofs das 2:1 über die Zeit zu bringen und so hieß am Ende der Sieger völlig verdient SV EGLOFS. Nachdem Abpfiff des Unparteiischen war die Freude der Eglofser grenzenlos und die Party nahm seinen Lauf.

 

Hiermit auch ein herzliches Dankeschön an den TSV Schlachters und den SV Haslach, die als Gastgeber einen super Job gemacht haben und die perfekten Rahmenbedingungen für eine unvergessliche Relegation ermöglicht haben.

 

Mit dem Aufstieg in die Bezirksliga beschenkten die grün-gelben Jungs ihr scheidendes Trainerteam Klaus Schmähl und Franz Haas mit dem größten Erfolg in der Vereinsgeschichte und sagen DANKE für drei überragende Jahre!!!

 

Ein weiterer Dank geht auch an die unglaubliche Unterstützung der besten Fans der Welt sowie an alle die in irgendeiner Weise zu diesem Grün-Gelben Sommermärchen beigetragen haben.

 

Die Grün-Gelben Jungs gehen jetzt in ihre wohlverdiente Sommerpause. Wir sehen uns in der Bezirksliga!!!