Erste mit wichtigem Sieg!!

 

Am vergangenen Sonntag war der SV Gebrazhofen zu Gast in der Delphin-Arena. Von Beginn an agierte der SV Eglofs sehr engagiert und gewann die wichtigen Zweikämpfe im Mittelfeld. Folglich konnte man sich deutliche Feldvorteile mit einem leichten Chancenplus erarbeiten. In der 18- ten Minute konnte Stefan Reutlinger nur durch ein Foul des gegnerischen Schlussmanns am Torerfolg gehindert werden, sodass es folgerichtig Elfmeter für die Grün-Gelben gab. Diesen verwandelte Christian Reischmann souverän. Bis zur Halbzeit entwickelte sich ein weitestgehend ausgeglichenes Spiel, in dem die Eglofser stets die Oberhand behielten. Nach der Pause konnte der SV Gebrazhofen durch einen missglücken Klärungsversuch der Eglofser Hintermannschaft ausgleichen. Nur eine Minute später ging der SVE erneut in Führung. Von dort an kam es zu einem offenen Schlagabtausch, indem dem SV Gebrazhofen der erneute Ausgleich gelang. Kurze Zeit später gelang den Grün-Gelben der erneuten Führungstreffer in Person von Christian Hatzelmann. Dieser war es dann auch, der durch einen sehenswerten Freistoßtreffer den 4:2 Endstand herstellte.

 

SV Eglofs - SV Gebrazhofen 4:2 (1:0)

Tore:

1:0 Christian Reischmann (18./FE)

1:1 Timo Riess (58.)

2:1 Fabian Meroth (59.)

2:2 Julian Wucher

3:2 Christian Hatzelmann (77.)

4:2 Christian Hatzelmann (80.)

 

Zweite mit Remis gegen Gebrazhofen!

 

Die Zweite Mannschaft war nach zweiwöchiger Pause diesen Sonntag ebenfalls wieder im Einsatz und bekam es mit der Reserve des SV Gebrazhofen zu tun. Der SVE kam stark in die Partie und ging bereits nach 4 Minuten durch Horst Tschöll in Führung. In der Folge blieb der SVE am Drücker und hatte Großchance um Großchance ohne eine dieser Chancen zu einem weiteren Tor nutzen zu können. So wurden beim Spielstand von 1:0 die Seiten gewechselt. Nach der Halbzeit war der SVE dann nicht mehr so präsent im Spiel wie noch in der ersten Halbzeit und so baute der Gast immer mehr Druck auf. Aber die defensive des SVE hielt zunächst dicht. Der SVE kam punktuell weiterhin immer wieder mal zu guten Chancen konnten aber auch diese nicht nutzen. So kam es am Ende wie es kommen musste. Der Druck der Gäste wurde zu groß und in er 80. Minute fiel der 1:1 Ausgleichstreffer. In den letzten Minuten warf der SVE zwar nochmal alles nach vorne. Aber ein weiteres Tor wollte nicht mehr gelingen..

 

SV Eglofs II - SV Gebrazhofen II 1:1 (1:0)

Tore:

1:0 Horst Tschöll (4.)

1:1 Manuel Kämmerle (80.)

 

 

 

Erste mit wichtigem Dreier in Weiler!!

 

Am vergangenen Sonntag konnten die Grün-Gelben drei wichtige Punkte vom Gastspiel in Weiler entführen.
Von Beginn an spielte das Team um Kapitän Marc Kempter sehr engagiert und zielstrebig auf das gegnerische Tor. Nahezu im Minutentakt erarbeitete man sich hochkarätige Chancen, die allerdings allesamt nicht zum Torerfolg führten. Zugleich konnten die Grün-Gelben durch eine kompakt stehende Hintermannschaft die Hausherren weitestgehend aus der eigenen Hälfte fernhalten. In der 11. Minute war es dann Fabian Meroth, der nach mehreren geblockten Schussversuchen einen abgefälschten Ball im gegnerischen Tor versenken konnte. Kurze Zeit später hatte Christian Reischmann nach einem Foul an Stefan Reutlinger die Möglichkeit, den Vorsprung vom Punkt aus zu erhöhen. Allerdings scheiterte dieser kläglich. Nichtsdestotrotz erspielten sich die Eglofser bis zum Halbzeitpfiff Chance um Chance.
In der zweiten Halbzeit kamen die Hausherren besser ins Spiel und setzten durch schnelle Konter immer wieder gefährliche Nadelstiche. Ausgangspunkt für die aufkommenden Chancen der Gastgeber waren allerdings überwiegend haarsträubende und stümperhafte Fehler der Eglofser. Zum Spielende hin riskierten die Rot-Weißen mehr, wodurch der SVE zu weiteren Chancen kam. Auch hier konnte man nicht das erlösende 2:0 erzielen, sodass bis zur Schlussminute gezittert werden musste. Schlussendlich konnte man die drei Punkte verdient aus Weiler entführen, wenngleich die Chancenverwertung besser werden muss.

 

FV RW Weiler II - SV Eglofs I 0:1 (0:1)
Tore:
0:1 Fabian Meroth (11.)

❗️SV Eglofs Abteilung Fußball informiert❗️

 

Digitale Anzeigetafel für den SV

 

 

Aufgepasst ihr Grün-Gelben! Ab dem 01.11.2019 starten wir mit einem Projekt, womit wir eine digitale Anzeigetafel für unsere Delphin-Arena finanzieren wollen.

 

Die Finanzierung erfolgt über die Crowdfunding-Plattform der Volksbank Allgäu-Oberschaben und funktioniert wie folgt:

 

- Im ersten Schritt benötigen wir 50 registrierte Fans innerhalb 14-Tagen. Dazu ist eine Registrierung auf der Voba-Plattform notwendig. Sollte dies nicht erreicht werden, kommen wir nicht in die Finanzierungsphase und das Projekt scheitert.

 

- In der Finanzierungsphase kann jeder Fan und Gönner eine Spende für das Projekt tätigen. Das besondere daran ist, dass pro Spende (Mindestbetrag von 5€) die Volksbank Allgäu-Oberschwaben zusätzliche 10€ hinzuzahlt. Für jede Spende kann eine entsprechende Spendenquittung ausgestellt werden.

 

- Das Finanzierungsziel muss innerhalb 90 Tagen erreicht werden. Ansonsten werden die Spenden an die jeweiligen Spender zurückbezahlt und das Projekt ist gescheitert.

 

Liebe Fangemeinde und Gönner, bitte unterstützt uns auch bei diesem

Projekt. 

 

Unter folgendem Link könnt ihr euch auf der Voba Crowdfunding-Plattform registrieren:

 

https://vbao.viele-schaffen-mehr.de/digitale-anzeigetafel

 

Grün-Gelbe Grüße ??

Damen holen ersten Sieg!!

 

Am vergangenen Sonntag war der Tabellennachbar TSV Albeck zu Gast in der Delphin Arena. Zu Beginn war das Spiel sehr ausgeglichen. Mit etwas Glück gelang dem SV Eglofs jedoch in der 20. Minute der Führungstreffer durch Selina Bechteler. Drei Minuten später glich der TSV durch eine kleine Unachtsamkeit der Eglofserinnen aus. Durch exzellentes Timing nach einem Eckball erzielte die Eglofser Kapitänin Caro Walser das Tor zum 2:1. Auch diese Führung wurde in der 41. Minute wieder her gegeben. Die Führung könnten die Eglofserinnen in der 61. Minute erneut durch Selina Bechteler herstellen. Diese Führung bauten sie in der 66. Minute durch ein Kopfballtor durch Angelina Netzer weiter aus. Kurz vor Schluss machten es die Albecker nochmals spannend. Sie erzielten in der 89. Minute den Anschlusstreffer durch einen direkten Kopfball zum 4:3. Durch dieses Ergebnis gewannen die Eglofserinnen ihr erstes Saisonspiel.

 

SV Eglofs(Heimenkirch) - TSV Albeck 4:3 (2:2)
Tore:
1:0 Selina Bechteler (20.)
1:1 Eisenmann (23.)
2:1 Caro Walser (37.)
2:2 Rittlinger (41.)
3:2 Selina Bechteler (61.)
4:2 Angelina Netzer (66.)
4:3 Giraud (89.)

Erste mit deutlicher Niederlage gegen Türk SV Wangen!!

 

Am Sonntag war der Türk SV Wangen zu Gast in der DELPHIN-Arena in Eglofs. Bei gutem Wetter starteten beide Mannschaften verhalten in die Partie und suchten nach ihrem Spiel. Nach einer halben Stunde war es dann der Gast der nach einem Eckball in Führung gehen konnte. In der Folge wirkte der SVE wacher und übernahm nun das Kommando um den direkten Ausgleich zu erzielen. In der 38. Minuten war es dann soweit und der SVE glich, durch einen sehenswerten Freistoß von Tobias Kempter, aus. Nur 4 Minuten später war es dann wieder ein Freistoß von Tobi Kempter, den Chrisitan Reischmann im Nachsetzen im Tor unterbrngen konnte. Durch diesen Doppelschlag ging der SVE mit einer 2:1 Führung in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeit dann ein ganz anderes Bild. Der SVE fand nicht wieder in die Partie und der Türk SV zog sein Spiel auf. Binnen 9 Minuten nach der Pause drehte der Gast die Partie und der SVE sah sich einem 2:3 Rückstand gegenüber. Der SVE versuchte nun wieder ins Spiel zu finden, fand an diesem Tag allerdings nicht die richtigen Mittel und Lösung um dem Spiel wieder seinem Stempel aufzudrücken. So war es in der 81. Minuten wieder der Türk SV, der mit dem 2:4 den vermeintlichen Deckel auf die Partie machte. In der Nachspielzeit gelang dem Gast sogar noch der Treffer zum 2:5 Endstand.

 

SV Eglofs - Türk SV Wangen 2:5 (2:1)
Tore:
0:1 Hakan Genctürk (32.)
1:1 Tobias Kempter (39.)
2:1 Christian Reischmann (43.)
2:2 Adam Sannoh (50.)
2:3 Matthias Güttinger (54./FE)
2:4 Adam Sannoh (81.)
2:5 Serdar Bayraktar (90.)