Die Abteilung Fußball des SV Eglofs wird 40 und das will gefeiert werden!!!!

Daher veranstaltet die Abteilung Fußball des SV Eglofs zur 40-jährigen Abteilungsgründung ein Vorbereitungsturnier mit anschließender Jubiläumsfeier. Wir freuen uns, dass wir mit Sport Haschko ein in der Region ansässiges Sportgeschäft gewinnen konnten, dass dem Turnier seinen Namen gibt.

Bedanken möchten wir uns hierbei bei unseren Sponsoren, die uns bei der Ausrichtung des Turniers und der Feier unterstützen:

Sport Hascko

thefan.fm

DELPHIN

Biergarten/Grillplatz "Ochs am Berg"

Maler Huber

Deiss-Bau

Hotel Landgasthof Krone

Edelweissbrauerei FARNY

PS Schilder & Werbetechnik

Dr. Ludwig & Partner - Versicherungsmakler

Zimmerei Rast

Hotel Gasthof zur Rose

Getränke Zodel

Haas Galabau

Pfaff Formenbau

Architekturbüro Halder

Schnaidter Hofkäseküche Schele

Biedenkapp Stahlbau GmbH

Sania Druck

Siebers

Bodenmüller Putz & Stuck

Kettnaker, Bernhard & Pechar Vermessungen

Sägewerk Weiß

Schrey + Weber Bauingenieure

Podologin Sandra Eller

DeMartin Haustechnik

Volksbank Allgäu-Oberschwaben

Mockenhof - Pedi's Likörlädle

Autohaus Dreher

 

Los geht es am Samstag, den 04.08.2018 um 13:30 Uhr mit den Halbfinals.

 

13:30 Uhr - Halbfinale 1 

TSV Heimenkirch - SV Maierhöfen-Grünenbach e.V.

 

14:40 Uhr - Halbfinale 2 

SV Eglofs - SV Beuren e.V.

 

16:00 Uhr - Spiel um Platz drei

 

17:00 Uhr - Finale

 

Im Anschluss an die Siegerehrung startet die Jubiläumsfeier am Sportgelände. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

  

Der SV Eglofs freut sich auf euer kommen!!

 

 

Am Samstag, den 14.07.2018 ab 17.00 Uhr veranstaltet der SVE eine kleine Aufstiegsparty für euch Fans!!

Getreu nach dem Motto "Ihr für uns - wir für euch" laden wir dazu alle Freunde, Fans und Supporter der grün-gelben Jungs ein.

Gefeiert wird an der Delphin Arena in Eglofs. Für's leibliche Wohl ist gesorgt.

Wir freuen uns auf euer kommen.

..... die Aufsteiger

LIEBE NACHWUCHSKICKER aus Argenbühl und Umgebung,

 

Ihr seid begeisterte Fußballer und wollt noch besser werden?

Ihr wollt Spaß haben mit anderen Nachwuchskickern?

Ihr wollt die neuesten Tricks und Techniken lernen?

..wollt trainiert werden von einem professionellen Trainerstab?

… dann seid ihr bei uns richtig!

 

Wir, das ist der SV Eglofs Abteilung Fußball und das Team von fussballcamp4kids, laden euch zu einem Fußballcamp vom 1. – 3. Juni 2018 ein.

 

!!! Top Programm garantiert!!!

 

Achtung: Anmeldeschluss: Mo.21.05.2018

 

Anmeldung : www.fussballcamp4kids.de

oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kommt und macht mit!

 

Dennis Meroth

Abteilungsleiter Fußball SV

 

Haas Franz

Team fussballcamp4kids

Drei Spiele in 8 Tagen,

9:4 Tore - Bezirksliga wir kommen!!!

Die grün-gelben Jungs um das Aufstiegstrainerduo Klaus Schmähl und Franz Haas steigen zum ersten Mal in der Eglofser Vereinsgeschichte in die Bezirksliga auf.

Das Sommermärchen von Eglofs begann bereits im ersten Spiel gegen die Spvgg Lindau in Schlachters. Unter perfekten Bedingungen und einer überragenden Kulisse gelang den Eglofsern ein verdienter 2:1 Sieg durch einen Doppelpack von Torjäger Pascal Rasch. Eglofs gab von Beginn an den Ton an und zeigte über 90 Minuten mehr Biss und belohnte sich für eine starke geschlossene Mannschaftsleistung mit dem zweiten Aufstiegsspiel gegen den SV Vogt in Haslach.

Nach dem kräfteraubenden ersten Spiel legten die Grün-Gelben erneut einen Blitzstart hin und führten bereits nach zehn Minuten durch Tore von Philipp Gumboldt und Pascal Rasch mit 2:0. Den Vogtern gelang es aber kurze Zeit später den 2:1 Anschlusstreffer zu erzielen. Eglofs zeigte sich davon allerdings unbeirrt und spielte weiterhin zielstrebig nach vorne. In der 22. Spielminute war es Fabian Meroth, der mit seinem Treffer zum 3:1 den alten Toreabstand wiederherstellte. Das Toreschießen im ersten Durchgang ging munter weiter und so gelang dem SV Vogt erneut der Anschlusstreffer zum 3:2. Eglofs hatte an diesem Tag aber immer die richtige Antwort parat und so sah die 900 Zuschauer starke Besucherkullise in der 45. Spielminute den schönsten Angriff des Tages. Philipp Gumboldt wurde außen schön in Szene gesetzt und flankte punktgenau auf den freistehenden Pascal Rasch, der sehenswert per Direktabnahme zum 4:2 Halbzeitstand einnetzte.

Im zweiten Durchgang kontrollierte der SV Eglofs die Partie dann weitestgehend und ließ dem Gegner keine nennenswerten Tormöglichkeiten zu. Die Vogter mussten dann wegen gelb-roter Karten noch zwei Platzverweise verkraften und so sah es immer mehr danach aus, dass der SV Eglofs auch sein zweites Aufstiegsspiel für sich entscheiden konnte. Als Fabian Meroth dann in der 80. Spielminute einen Konter erfolgreich zum 5:2 abschloss, kannte der Jubel der Eglofser Mannschaft und deren riesige Fangemeinde keine Grenzen mehr. Die zweite Aufstiegshürde war geschafft.

Nun kam es am Samstag zum absoluten Showdown gegen den Bezirksligisten TSV Tettnang, wiederum in Haslach. Vor einer grandiosen Zuschauerkulisse von über 1000 Besuchern ging der Traum Bezirksliga von den grün-gelben Jungs in die letzte Runde. Angeführt von Kapitän Marc Kempter mussten die Eglofser zum dritten Spiel in 8 Tagen antreten. Und wieder startete das Team um das Trainerduo Schmähl/Haas fulminant in die Partie. Bereits nach vier Spielminuten war es „Mr. Relegation“ Pascal Rasch, der das vielumjubelte 1:0 erzielte und die Eglofser Fans schon fast zum Ausrasten brachte. Nur zehn Minuten später war es Fabian Meroth, der das 2:0 für den SV Eglofs erzielen konnte und so das Tor zur Bezirksliga weit aufstieß. Eglofs stand hinten sicher und hatte mit Selim Reger einen starken Mann zwischen den Pfosten, der zwei gute Torchancen mit starken Paraden unschädlich machte. Mit dem 2:0 ging es dann in die Halbzeitpause. Nun war man nur noch 45 Spielminuten von der Bezirksliga entfernt und man war natürlich gespannt wieviel Reserven noch im Tank der Eglofser Spieler waren. Im zweiten Durchgang zeigten die grün-gelben Jungs einen unermüdlichen Kampf und stemmten sich mit allem was sie hatten gegen die Angriffsversuche des TSV Tettnang. In der 74. Spielminute gelang den Tettnangern dann der 2:1 Anschlusstreffer und die Partie wurde nochmal spannend. Angefeuert von der riesen großen Eglofser Fanschar gelang es dem SV Eglofs das 2:1 über die Zeit zu bringen und so hieß am Ende der Sieger völlig verdient SV EGLOFS. Nachdem Abpfiff des Unparteiischen war die Freude der Eglofser grenzenlos und die Party nahm seinen Lauf.

 

Hiermit auch ein herzliches Dankeschön an den TSV Schlachters und den SV Haslach, die als Gastgeber einen super Job gemacht haben und die perfekten Rahmenbedingungen für eine unvergessliche Relegation ermöglicht haben.

 

Mit dem Aufstieg in die Bezirksliga beschenkten die grün-gelben Jungs ihr scheidendes Trainerteam Klaus Schmähl und Franz Haas mit dem größten Erfolg in der Vereinsgeschichte und sagen DANKE für drei überragende Jahre!!!

 

Ein weiterer Dank geht auch an die unglaubliche Unterstützung der besten Fans der Welt sowie an alle die in irgendeiner Weise zu diesem Grün-Gelben Sommermärchen beigetragen haben.

 

Die Grün-Gelben Jungs gehen jetzt in ihre wohlverdiente Sommerpause. Wir sehen uns in der Bezirksliga!!!

 

Sonntag, 13.05.2018

 

FC Lindenberg - SV Eglofs  1:0 (1:0)

Tore:

1:0 Kerim Saritekin (43.)

 

Keine Punkte dagegen nahm man beim feststehenden Meister FC Lindenberg mit nach Eglofs. Die Heimelf war die bessere und aktivere Mannschaft im ersten Durchgang. Selim Reger parierte zudem einen Elfmeter, doch vor dem Halbzeitpfiff gelang dem Heimteam dennoch der 1:0 Führungstreffer.

 

Nach dem Seitenwechsel kam der SVE besser in die Partie und man verbuchte immer mehr Torchancen. Doch auch der FCL hatte die eine oder andere Gelegenheit auf dem Fuß, um die Partie für sich zu entscheiden. In der Schlußphase drängte der SVE auf den Ausgleich, doch ein Treffer wollte nicht mehr gelingen. So blieb es bei der knappen Niederlage.

 

FC Lindenberg II - SV Eglofs II  1:1 (0:0)

Tore:

0:1 Christoph Bodenmüller (66.)

1:1 Aziz Shihada (80.)

 

Am Sonntag spielte man dann bei der zweiten Mannschaft des FC Lindenberg. Die Heimelf zeigte eine starke Leistung, doch der SVE stemmte sich mit dem letzten Aufgebot wacker dagegen. Nach einer torlosen ersten Hälfte wechselte man die Seiten.

Beide Mannschaften erspielten sich nun Torchancen und Christoph Bodenmüller gelang der Treffer zum 0:1 für den SVE. Leider hielt diese Führung nicht lange an und der FCL II kam zum nicht unverdienten 1:1 Ausgleich. Im Anschluss wollte auf beiden Seiten nicht mehr viel gelingen und so blieb es beim 1:1 Unentschieden.